Zum Inhalt Zum Hauptmenü

News

CoVid 19 Möglichkeiten des freiwilligen Engagements

» zu den Möglichkeiten


Veranstaltungen

Login

Für Organisationen

SYMPOSIUM | DIE ZIVILGESELLSCHAFT DER ZUKUNFT

Von der Akuthilfe in der Krise zur Triebfeder sozialer Innovation

Symposium im Rahmen der Ars Electronica 2020
Wann, wenn nicht jetzt über die Zukunft der Zivilgesellschaft reden? Wie schon 2015 die Flüchtlingskrise, hat 2020 nun auch die Coronakrise gezeigt, welche Rolle zivilgesellschaftliches Engagement für unsere pluralistische, offene und solidarische Gesellschaft spielt. Wieder einmal wurde deutlich, wie unmittelbar, effektiv und innovativ jene Initiativen, Vereine, NGOs, NPOs und Einzelpersonen, kurz all jene, die üblicherweise als die „Zivilgesellschaft“ gelten, zu handeln imstande sind. Nachdem der erste Schock der Krise nun aber hinter uns liegt, müssen wir darangehen, die vielzitierte Welt nach – oder besser mit – Corona zu gestalten. Es gilt, aus den vielen neuen, kreativen Ausprägungen zivilgesellschaftlichen Engagements, die in der Akutphase der Krise entstanden sind, Instrumente und Strategien zu formen, die eine nachhaltige soziale Innovation befördern. Welche Ansätze das sein könnten, wen und was es braucht, sie zu etablieren und nicht zuletzt, was wir alle uns von der „Zivilgesellschaft der Zukunft“ eigentlich erwarten, steht im Mittelpunkt unseres Symposiums mit Expert*innen, Aktivist*innen und Entscheidungsträger*innen.

ECKDATEN

Wann: Samstag, 12. September 2020, 10:00 – 16:00 Uhr
Wo: online oder vor Ort im Sky Loft des Ars Electronica Centers (mit stark begrenzter Personenanzahl)
Teilnahme: kostenlos

PROGRAMM

OPENING TALK mit RUDOLF ANSCHOBER, Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz | BIRGIT GERSTORFER, Sozial-Landesrätin OÖ | Gerfried Stocker, Künstlerischer Leiter der Ars Electronica | Meinhard Lukas, Rektor der Johannes Kepler Universität Linz | Nicole Sonnleitner, Leiterin ULF & Sprecherin der Interessensgemeinschaft Freiwilligenzentren Österreich

+ WERTE UND EINSTELLUNGEN NACH DER CORONA-KRISE

+ DER SCHMALE GRAT ZWISCHEN SCHUTZ, AUSGRENZUNG UND IN-DIENSTNAHME

+ FREIWILLIGENZENTREN UND DAS BÜRGERSCHAFTLICHE ENGAGMENT

+ FREIWILLIGENORGANISATION IN ZEITEN VON CORONA

+ SERVICE LEARNING

+ BEST PRACTICE

+ CORONA: HERAUSFORDERUNG, ABER AUCH CHANCE FÜR ZIVILGESELLSCHAFTLICHES ENGAGEMENT?

Hier geht es zum vollständigen Programm mit allen Vortragenden und Informationen!

ANMELDUNG

Sie möchten vor Ort im skyloft beim Symposium dabei sein? Dann empfehlen wir eine rasche Anmeldung. Die mögliche Personenanzahl ist aufgrund der Covid-19-Richtlinien für Veranstaltungen stark begrenzt. 

Sie möchten lieber online teilnehmen? Dann freuen wir uns ebenfalls auf eine Anmeldung. Nur so erhalten Sie alle wichtigen Infos und Links zum Symposium direkt per Mail.